7. Generalversammlung des TV HĂŒnenberg am 16.03.2018

RĂŒckblick auf die AnfĂ€nge des Turnens in HĂŒnenberg – Finanzen in neuen HĂ€nden - Ehrung von lobenswertem Einsatz

Am vergangenen Freitag hat der TV HĂŒnenberg zur diesjĂ€hrigen Generalversammlung eingeladen.

127 Mitglieder und zahlreiche GÀste sind der Einladung gefolgt. Nachdem alle Anwesenden mit einem feinen Abendessen verwöhnt wurden, eröffnete die Co-PrÀsidentin Irene Annen den offiziellen Teil der Versammlung.

Werner Kurmann, ebenfalls Co-PrĂ€sident, informierte ĂŒber die aktuellen Mitgliederzahlen. Mit 621 Mitgliedern zeigt HĂŒnenberg, dass es eine ‚bewegte Gemeinde‘ ist. Und das ist nicht seit Kurzem so: Die AnfĂ€nge des Turnens in HĂŒnenberg liegen stolze 80 Jahre zurĂŒck!

1938 haben sich 16 MĂ€nner entschlossen, den Katholischen Turnverein (KTV) zu grĂŒnden. Damals war das Turnen den MĂ€nnern vorbehalten. Werner Kurmann gibt einen amĂŒsanten RĂŒckblick auf die Meilensteine des Vereinslebens des KTV, der spĂ€ter zum TSV umbenannt wurde. Erst vor 7 Jahren fusionierte der TSV mit dem SVKT Frauenturnverein und formierte sich zum jetzigen TV HĂŒnenberg.

Die heutigen VereinsaktivitĂ€ten wurden im Jahresbericht des Co-PrĂ€sidiums und der verschiedenen Ressorts erlĂ€utert. In insgesamt 31 unterschiedlichen Riegen wurde Woche fĂŒr Woche in den Hallen trainiert. Gross und Klein ĂŒbte sich in Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer, Figuren, Tanzschritten und dem Zusammenspiel. Auch ausserhalb der Halle waren die Leiter und Turner/innen engagiert und pflegten die Geselligkeit und den Zusammenhalt. Mit grossem Erfolg wurde im November die Turnshow ‚Kreuzfahrt mit der Costa HĂŒâ€˜ aufgefĂŒhrt. Die 3 AuffĂŒhrungen waren jedesmal ausgebucht!

Weiter ging es mit nĂŒchternen Zahlen. Das diesjĂ€hrige Rechnungsergebnis wiederspiegelte das intensive Vereinsjahr. Die DurchfĂŒhrung vom kant. Jugitag, verschiedenen VerbandsanlĂ€ssen, der Turnshow und die Mitarbeit an der Chilbi brachten dem Verein einen erfreulichen Gewinn ein. Mit erfrischenden Worten und grossem Lob wurde der Kassenbericht vom Revisor Werner Luthiger verlesen und anschliessend von der Versammlung genehmigt.

Die beiden Revisoren Werner Luthiger/Bruno Werder und die Finanzchefin Anita Kathriner traten am Freitag von ihrem Amt zurĂŒck. Irene Annen verdankte die langjĂ€hrige TĂ€tigkeit dieses Teams und verabschiedete sie gebĂŒhrend.
Erfreulicherweise konnten alle drei Aemter neu besetzt werden. Als neue Finanzchefin wurde Nicole Probst vorgestellt und einstimmig gewĂ€hlt. Anita Kathriner fĂŒhrt ihre TĂ€tigkeit im Verein weiter und ĂŒbernimmt zusammen mit Andreas Okle das Revisorenamt.

Mit wertschĂ€tzenden und wohlwollenden Worten fĂŒhrte der Vorstand die alljĂ€hrlichen Ehrungen durch. Nebst fleissiger Teilnahme am Training und Mithilfe an AnlĂ€ssen wurden PodestplĂ€tze und ausserordentliches Engagement fĂŒr den Verein geehrt und mit Lob und Geschenken verdankt.

Sportliche Leistungen:

1. Rang Schweizermeisterschaft GerĂ€teturnen Sie & Er: Marisa Gnos und Oliver MĂŒller


Kantonalmeister ZGtv: K7 Oliver MĂŒller

K6 Yannik Burkart

K6 Simone Schmid


Ehrenmitglieder: Anita Kathriner, Christina Delhey, Irene TschĂŒmperlin, Matthias Stierli


Der Ausblick auf 2018 zeigt auf ein etwas ruhigeres Jahr. Das eigens dafĂŒr formierte OK wird zusammen mit vielen engagierten Helferinnen und Helfern die Netzball-Schweizermeisterschaft 2018 organisieren und durchfĂŒhren. Ebenfalls werden die Mitglieder vom TV HĂŒnenberg wieder ihre EinsĂ€tze an der HĂŒnenberger Chilbi leisten.

TraditionsgemĂ€ss beendete Co-PrĂ€sidentin Irene Annen die Versammlung mit einem passenden Zitat: ‚Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende‘.

FĂŒr den Turnverein HĂŒnenberg

Sonja Arnold